HUBERBUAM

Die Brüder Thomas und Alexander Huber, ein weltweit bekanntes Extrembergsteiger-Duo, setzen auf Elektro. Beide haben ihre E-Mountainbikes von Corratec erhalten, mit denen sie besonders schnell zum Einstieg ihrer nächsten Klettertour kommen. Laut Alexander sollten die E-Bikes auch von staatlicher Seite mehr gefördert werden, da so gerade in den Städten Emissionen vermieden werden könnten. 
Mehr Informationen unter: http://www.corratec.com/news-events?page=3

Alexander Huber mit den CEOs von Corratec

Alexander Huber mit seinem neuen E-Mountainbike

Alexander Huber nimmt sein E-Power 2circle von Konrad und Cielo Irlbacher entgegen

Thomas und Alexander Huber

Thomas und Alexander Huber

Thomas und Alexander Huber, weltweit bekannte Extrembergsteiger

Unterwegs mit der WOM

Unterwegs mit der WOM

Alexander Huber unterwegs mit dem Magazin WOM(World of Mountainbike). Zusammen mit Guido Unterwurzacher ging es erst mit dem Corratec E-Bikes den Berg hinauf. Während der gemütlichen Fahrt kamen verschiedene Themen wie Kletterrouten, Klettertechniken und Vorteile von E-Bikes zur Sprache. Die Kraft, die man sich im Aufstieg gespart hat kann man dank des E-Bikes ins Klettern investieren. Oben angekommen wurden erst die Räder versteckt, damit sie auch nicht abhandenkommen. Dann ging es durch Latschen und über Geröll weiter zum Fuß der Wand. Von dort aus ist es nur noch ein kleines Stück bis zum Einstieg der Maukspitze, der Kletterroute, die Guido und Alexander an diesem Tag begehen wollten. Alexander ist schon in jungen Jahren mit seinem Bruder Thomas im Kaisergebirge beim Klettern gewesen. Und auch heute klettert er noch dort. Im September 2015 machte er die Rotpunkt-Erstbegehung der Route "Südwind".