News 19.12.2017

RennRad berichtet über den Weg von Stefan Oettl zum Radsport

In der aktuellen Ausgabe 1/2 2018 berichtet das Magazin „RennRad“ über den Werdegang von einem der erfolgreichsten Team corratec Fahrer, Stefan Oettl und dessen intensive Verbindung zum Rennradsport. Stefan Oettl entdeckte seine Leidenschaft und Talent zum Radsport relativ spät, erst mit Anfang 30. In der Zeit davor hatte Oettl keinen großen Bezug zum Sport. Ganz im Gegenteil, er arbeitete 40 bis 50 Stunden die Woche, rauchte und wog bei einer Körpergröße von 1,74 Metern um die 90 Kilogramm. Sein Lebensstil war stark auf das bayerische Leben und Leben lassen ausgerichtet. Nach einem schweren Motorradunfall 2002 hat sich sein Leben verändert. Anfangs versuchte sich Oettl nach der Reha mit Joggen und einer gesunden Ernährung wieder zu rehabilitieren. Zusätzlich hörte er auch mit dem Rauchen auf. Im Jahre 2006 kauft er sich dann sein erstes Rennrad und eine langjährige und leidenschaftliche Verbindung hat begonnen. Schon 2008 nimmt er an den ersten großen Jedermann Radmarathons teil und kann auch erste erfolge einfahren, so wird er bereits zweiter beim anspruchsvollen Engadiner Radmarathon. Ab der Saison 2014 fährt Stefan für das Team corratec und gewinnt sofort mit seinem Partner Wolfgang Hoffmann die Masters-Kategorie der Tour Transalp. Stefan zeichnet sich vor allem durch seine physische Stärke aus. In Kombination mit seinem unbändingen Willen ist er ein Garant für Erfolg und entwickelt sich trotz seines fortgeschrittenen Alters stetig weiter. Heutzutage ist Stefan eine feste Größe in der Marathonszene. Von seinen fast 90 Kilo ist er inzwischen bei knapp 64 Kilo angekommen. Beim legendären Ötztaler Radmarathon, der als die inoffizielle Weltmeisterschaft für Marathonfahrer gilt, fährt Stefan die 227 Kilometer mit mehr als 5000 Höhenmetern in 7 Stunden und 6 Minuten, was einen sensationellen 6. Platz bedeutetet. Trotz seiner Erfolge spielt sich Stefan nie in den Vordergrund und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Wir sind froh solch einen Fahrer in unseren Reihen zu haben. Auch für 2018 hat sich Stefan wieder einiges vorgenommen. Wir werden weiterhin viel Spaß mit Ihm haben und freuen uns auf die anstehenden Rennen.

Ein zuverlässiges Trainingsgerät von Stefan ist der Carbon Renner CCT EVO, ab diesem Jahr auch mit der elektronischen Schaltung SRAM RED eTAP erhältlich. Mehr Infos zu dem Rennrad: HIER.

Mehr Informationen zum Team: HIER.

Mehr News

Corratec