News

Jakub Maerczko gewann den 57. Circuito del Porto

Das Rennen zeichnete sich von Anfang an durch ein sehr hohes Tempo aus. Die Fahrer absolvierten auf den Straßen von Cremona 14 Mal einen 12,85 km langen Rundkurs mit einer Gesamtlänge von 180 km. Dank einer großartigen Teamarbeit gelang es dem Fahrer aus Brescia, sich in den letzten Minuten des Rennens in einer sehr guten Position zu halten und diesen schönen Sieg mit einem meisterhaften Sprint zu erringen.

Der Sieg ist ein unbeschreibliches Gefühl", erklärte Mareczko bei seiner Ankunft in Cremona. "Mein letzter Sieg ist schon eine Weile her, aber ich wusste, dass ich in diesem Rennen eine gute Leistung bringen kann und hatte eine große Chance. Die Strecke war zwar flach, aber alles andere als einfach, mit zahlreichen Kurven, die das Feld nervös machten, vor allem in den letzten Etappen. Dank der wertvollen Hilfe des Teams gelang es mir jedoch, während des gesamten Rennens eine gute Position zu halten und Energie für den Endspurt zu sparen, was mir diesen schönen Sieg ermöglichte."

Journal

Corratec Geschichten

Corratec