News 12.06.2017 Lienz

Doppelerfolg beim SuperGiroDolomiti

Team corratec zeigte bei der Extremvariante der Dolomitenrundfahrt, 232 Kilometer und 5000 Höhenmeter, eine bärenstarke Mannschaftsleistung und holte sich durch Bernd Hornetz und Stefan Oettl die ersten zwei Plätze auf dem Podium. Der Moselfranke, Bernd Hornetz, startete auf seinem Carbon Renner CCT Evo, seine Siegesfahrt bereits bei Kilometer 70 mit einer Attacke am Plöckenpass. Seine bisherigen Begleiter, darunter seine Teamkollegen, konnten die Lücke auf den restlichen 160 Kilometern nicht mehr schließen, ganz im Gegenteil der Vorsprung des Ötztal Siegers wuchs stetig an und im Ziel hatte er über 9 Minuten Vorsprung inkl. neuem Streckenrekord. Stefan Oettl zeigte ebenfalls einen Wahnsinnsritt und belohnte sich mit einem sensationellen zweiten Platz. Das komplette Team offenbarte seine unglaubliche Stärke bei langen und schweren Radmarathons, denn gleich 3 Fahrer, neben Hornetz und Oettl sicherte sich Michael Markolf den 5. Platz, fuhren unter die Top 5 im Gesamtklassement. Die weiteren Mitglieder Bart Bury, Wolfgang Hofmann und Martin Reisner komplettierten das Top-Ergebnis mit den Plätzen 14, 18 und 19. Auch auf der kurzen Strecke war das Team mit dem Jungspund von den Philippinen, Tomas Mojares, vertreten. Tomas zeigte ebenfalls eine super Leistung und kam als 32. von über 800 gestarteten Fahrern ins Ziel. Nicht nur das Team ist ein Garant für Spitzenleistungen, auch das Team um das Team leisten immer wieder mit höchstem Einsatz, Passion und Leidenschaft Ihren Teil dazu bei, dass die unglaubliche Erfolgsgeschichte des Team corratec weitergeht. Wir von der Firma corratec beglückwünschen das Team zu diesem unglaublichen Erfolg und sind stolz darauf, die Fahrer unter anderem mit unseren Carbon Rennern, CCT Evo und CCT Team, optimal zu unterstützen.

 

 

 

 

Für weitere Informationen zu dem CCT Evo und CCT Team: Hier

Mehr Infos zum Rennen und dem Team corratec finden Sie auf der Team-Homepage: Zur Homepage 

Mehr News

Corratec